Die Luftraum-Profis

Wer sich für einen Beruf in der Luftfahrtbranche interessiert, ist bei der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH genau richtig. Das Unternehmen bietet interessante und krisensichereJobs. Vor allem Fluglotsinnen und Fluglotsen werden derzeit gesucht. Mit rund 10.000 Flugbewegungen pro Tag gehört der Luftraum über Deutschland zu den verkehrsreichsten der Welt. Die Fluglotsen der DFS überwachen und koordinieren den Flugverkehr und sorgen für einen sicheren Flugverlauf. Das ist eine sehr anspruchsvolle und verantwortungsvolle Tätigkeit. In den vier Kontrollzentralen der DFS sowie den 16 Towern an internationalen Flughäfen sind derzeit rund 2000 Fluglotsen angestellt. Die Ausbildung der Nachwuchslotsen findet in der unternehmenseigenen Flugsicherungsakademie am Firmensitz in Langen bei Frankfurt/Main statt. Dabei wird eine Mischung aus Theorie und Praxis vermittelt. Nach circa eineinhalb Jahren an der Akademie wechseln die angehenden Fluglotsen in eine Kontrollzentrale oder einen Tower zum On-the-JobTraining. Insgesamt arbeiten 5400 Frauen und Männer in den verschiedenen Standorten des Unternehmens. Neben Fluglotsen benötigt die DFS viele Ingenieurinnen und Ingenieure sowie Technikerinnen und Techniker, denn für die Kontrolle des Flugverkehrs betreibt sie Navigations-, Ortungs- und Funkanlagen. Diese Einrichtungen sind im gesamten Bundesgebiet zu finden. Modernste Flugsicherungssysteme verarbeiten alle von den Radaranlagen gelieferten Daten und stellen die aktuelle Luftverkehrslage am Lotsenarbeitsplatz dar. All diese Technik bildet das Fundament für das Kerngeschäft der Flugsicherung. Die DFS-Ingenieure und -Techniker sorgen dafür, dass alles störungsfrei funktioniert. Neben der nationalen Flugverkehrskontrolle ist die DFS auch auf anderen Gebietender Luftfahrt engagiert. Unter anderem erbringt sie über ihre Tochergesellschaft DFS Aviation Services GmbH (DAS) Flugsicherungsdienstleistungen an deutschen Regionalflughäfen sowie an zwei internationalen Flughäfen in Großbritannien: London-Gatwick und Edinburgh.Außerdem berät die DAS andere Flugsicherungsorganisationen weltweit und vermarktet auch Simulations- und Trainingsdienstleistungen. Über das Tochterunternehmen Eisenschmidt GmbH vertreibt die DFS Luftfahrtinformationsprodukte. Dieses große Spektrum an Aufgaben schafft umfangreiche Arbeitsplatzperspektiven. Die DFS bietet neben der Ausbildung zum Fluglotsen verschiedene duale Studiengänge an. Von Sommer 2019 an kann auch der Beruf Fluglotse mit einem Studium verknüpft werden. Die Absolventen erlangen an der Hochschule Worms den Bachelor auf Science Air Traffic Management. Darüberhinaus bildet die DFS junge Frauen und Männer zum „Kauffrau/-mann für Büromanagement“ aus. Auch Berufserfahrenen bietet das Unternehmen spannende Einstiegsmöglichkeiten und Karrierechancen in den Bereichen Luftfahrt, Technik,IT und Administration. Wer sich für eine Berufslaufbahn bei der DFS entscheidet, profitiert von sehr guten Arbeitsbedingungen. Das Unternehmen legt großen Wert auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und bietet unter anderem flexible Arbeitszeitmodelle.