Würzburger Dolmetscherschule – Tradition übersetzt in die Moderne

Hochwertige Sprachenausbildung im digitalen Zeitalter Die Anfänge der Würzburger Dolmetscherschule (WDS) gehen bis auf die 1950er Jahre zurück, als sich der moderne Dolmetscherberuf gerade entwickelte. Durch kontinuierliche Weiterentwicklung und Auseinandersetzung mit den wechselnden Anforderungen an moderne Sprachendienstleistungen ist die WDS heute eine der modernsten und zukunftsorientiertesten Sprachenschulen bundesweit und wurde schon mehrfach ausgezeichnet, z. B. als „MINT-freundliche Schule“ und als „Digitale Schule“. Unsere zielgerichtete Sprachenausbildung berührt die Zukunftsthemen „Künstliche Intelligenz“ und „Globalisierung“. Wir vermitteln Ihnen das notwendige Handwerkszeug für hochwertige Sprachendienstleistungen, das zeitlos gültig bleiben wird. Als anwendungsorientierter Sprachenprofi lernen Sie nie allein wie an der Uni, sondern im festen Klassenverbund, wobei Sie durch Klassenlehrer*innen auch menschlich begleitet werden. Als Generalist*in lernen Sie viele unterschiedliche Textsorten kennen, arbeiten sich in spezielle Fachgebiete ein und beherrschen am Ende Ihrer Ausbildung neben dem Übersetzen in und aus der Fremdsprache auch das Dolmetschen. Sie haben die Wahl, zusätzlich eine zweite Fremdsprache zu erlernen oder sich in ein zweites Fachgebiet intensiver einzuarbeiten. Im Mittelpunkt steht, im Gegensatz zum Studium an Universitäten, die anwendungsorientierte Beherrschung der fremden Sprache. Mit unseren naturwissenschaftlich-technischen oder wirtschaftlichen Fachprofilen schlagen wir eine Brücke zu Zukunftsberufen in den Bereichen Telemedizin, Spracherkennung und Künstliche Intelligenz, wobei uns die Verzahnung von Ausbildung und Berufswirklichkeit ebenso ein besonderes Anliegen ist wie die enge Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt, an der Sie in nur zwei zusätzlichen Semestern einen Bachelor in Fachübersetzen erwerben können. Beim Berufseinstieg helfen wir Ihnen mit CareerDays und zeigen Ihnen schon während der Ausbildung wie die Berufspraxis aussieht.