NEUSTART KULTUR?!

Kunst & Kultur 2021 im Kloster Wechterswinkel

Das ehemalige Frauenkloster Wechterswinkel, das vor 12 Jahren als Kreiskulturzentrum des Landkreises Rhön-Grabfeld eröffnet wurde, hat sich längst von einem Geheimtipp zu einer beliebten Kultureinrichtung entwickelt. Das historische Gemäuer – es ist das älteste erhaltene Gebäude Rhön-Grabfelds – wird von rund 23.000 Besucher pro Jahr besucht. Auf drei Ebenen wird der Klosterkomplex mit Innenhof und Kirche in einem Gesamtkonzept mit Kunst und Kultur bespielt: Ausstellungen, Konzerte, Lesungen, Theateraufführungen sowie das Klostercafé (mit den begehrten hausgemachten Kuchen) laden zum Verweilen ein. Was die Corona-Pandemie für das Kulturjahr 2021 und auch für die Reihe „Kunst & Kultur Kloster Wechterswinkel“ bedeuten wird, ist noch ungewiss. Der Kulturagentur des Landkreises Rhön-Grabfeld, die das Programm im Kreiskulturzentrum gestaltet, ist es jedoch ein großes Anliegen, mit Zuversicht in die neue Saison zu schauen. So wird auch in 2021 ein hochwertiges Kulturprogramm angeboten, um das regionale Kulturleben zu bereichern.

VON HEITER BIS HOCHKARÄTIG – KONZERTE, LESUNGEN UND THEATER 2021

Einzelne Konzerte, die in 2020 abgesagt werden mussten, konnten auf 2021 verschoben werden. So wird zum Beispiel das junge Duo Lucaciu/Stiehler am 12.5. zu Gast sein. Die beiden Musiker stehen für instrumentalen Pop mit Saxophon und Klavier. Das Würzburger Vocalensemble, das beim Bayerischen Chorwettbewerb 2017 mit dem 1. Preis in der Kategorie „Kammerchöre“ ausgezeichnet wurde, stellt am 4.7. seine „Songs of Love“ vor.

Ein Höhepunkt des Jahres wird am 4.9. das große Theater-Open-Air im stimmungsvollen Ambiente des Klosterinnenhofs sein. Das Ensemble des Landestheater Marburg ist mit Michael Frayns Komödie „Der Nackte Wahnsinn“ zu Gast. Worum es geht? Die Provinztheatergruppe um den Regisseur Lloyd Fellowes möchte eigentlich das Stück „Nackte Tatsachen“ geben, verliert sich aber immer wieder in Kontaktlinsen-Suchaktionen, Diskussionen und gerne auch in den zwischenmenschlichen Verstrickungen der ganzen Gruppe, kurz: Die Absurdität des Theateralltags zeigt sich in ganzer Größe und am Ende landen alle anstatt bei den „nackten Tatsachen“ im „nackten Wahnsinn“. Ein besonderes Theatererlebnis für alle, die mal wieder richtig Spaß haben und einen Blick hinter die Kulissen des Theaters werfen wollen. Hinter die Kulissen des Radios können wir am 11.4. blicken. Yvonne von Bibra und Michael Atzinger, beide Moderatoren beim Bayerischen Rundfunk, stellen ihr humorvoll-kurzweiliges Programm „Pannen, Pausen und Versprecher“ vor. Auch das Medium Film kommt nicht zu kurz: Die Pianistin Kyra Steckeweh gibt sowohl musikalische als auch filmische Einblicke in die herausragende Arbeit der Komponistin Dora Pejačević. Nach ihrem preisgekrönten ersten Film „Komponistinnen“ stellt sie nun zusammen mit dem renommierten Filmemacher Tim van Beveren ihren zweiten Dokumentarfilm vor, der – genau wie der erste – Aufnahmen aus dem Kloster Wechterswinkel enthält. Am Steinway-Flügel im stimmungsvollen Konzertsaal nehmen außerdem die herausragenden Pianistinnen Eva Smirnova (13.11.) und Anne Riegler (29.5.) sowie der „junge Philosoph am Klavier“ (BR Klassik) Amadeus Wiesensee (27.3.) Platz.

Freunde Alter Musik werden v.a. dem Auftritt der renommierten Capella Antiqua Bambergensis (28.11.) entgegenfiebern. Fortgeführt wird die Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Kammerorchester Bad Brückenau. Drei verschiedene Kammermusikensembles des Orchesters sind in 2021 zu Gast: Das Goldberg Trio Berlin stellt am 15.5. das Programm „Erlesener Beethoven“ vor, bei dem ARTE-Sprecherin Barbara Stoll zu Werken von Beethoven, Bach und Mozart aus den Briefen von Beethoven liest. Das ensemble sonorizzonte hat für den 16.10. das Programm „Barocker Lustgarten“ und das ensemble mosaïque für den 18.12. ein Weihnachtskonzert im Gepäck.

MIT GRETEL, WICKIE UND PETER – DIE KINDERKONZERTE 2021

Auf dem Programm stehen erstmals auch drei Kinderkonzerte. Start- und Ausgangspunkt der neuen Kinderkonzertreihe ist die Ausstellung „Kloster erLeben: Kindheit im Mittelalter“, die ab März im Erdgeschoss des Kreiskulturzentrums zu sehen ist. Mit nur vier Blechbläsern erzählt Munich Tetra Brass am 7.2. „Peter und der Wolf“ nach und stellt so das sinfonische Abenteuer und die Welt der Blechblasinstrumente vor. Am 13.3. präsentiert das arirang-quintett „Hänsel und Gretel“. Am 14.8. kommen schließlich „Wickie und die starken Männer“ nach Wechterswinkel, in einer musikalischen Erzählung des Saxophonquartetts Classic4Sax.

ÜBER DAS ÜBLICHE MASS HINAUS – AUSSTELLUNGEN 2021

Auftakt im Ausstellungsreigen 2021 bildet die Reihe „Kloster erLeben“. Diesmal dreht sich vom 6.3. bis 2.5. alles um die Kindheit im Mittelalter. Das Kloster Wechterswinkel hat sich vor allem als Ausstellungsort für zeitgenössische Kunst im nördlichen Unterfranken und darüber hinaus etabliert. In 2021 sind unter anderem zwei renommierte Künstler aus der Region zu Gast: Christine Wehe-Bamberger und Marco Wagner.

Marco Wagner ist freischaffender Künstler, Illustrator und Dozent. Er lebt und arbeitet in Bischofsheim. Vom 8.5. bis 18.7. stellt er zusammen mit Lars Bjerre (Kopenhagen/Berlin) und Sebastian Neeb (Berlin) seine Werke im Kloster in einer Gruppenausstellung unter dem Titel „LUXUS“ vor. Alle drei Künstler agieren seit Jahren international und werden durch bundesweit bekannte und international tätige Galerien vertreten. Ihre Ausstellung wirft einen ungewöhnlichen Blick auf die Kunst! Vom 31.7. bis 7.11. wird sich ein feiner „weiblicher Faden“ vom Ausstellungsraum im Innern des Klosters über den Innenhof in den Kirchenraum hinein entspinnen. Die Ausstellung der Grafikerin und Installationskünstlerin Christine Wehe-Bamberger trägt den Titel „Verrücken und verrückt werden“. Sie lebt in Bad Königshofen und arbeitet in dem 200 Jahre alten Atelierhaus „Altes Gut“ in Herbstadt.

Das gesamte Programm 2021 finden Sie in Kürze auf unserer Webseite www.kloster-wechterswinkel-kultur.de sowie in der Jahresbroschüre, die im Kloster Wechterswinkel und in den Tourist-Informationen im Landkreis ausliegen wird.

Die Kulturagentur Rhön-Grabfeld freut sich auf Ihre Besuche in 2021!

Sophia Mohr, Fotos: Vocalensemble Würzburg ©DitaVollmond, Anne Riegler ©Liza Vicol Günther, Faded Bouquet ©Marco Wagner

Aktuelle Informationen zu allen Kulturveranstaltungen im Landkreis finden Sie im Kulturkalender Rhön-Grabfeld, der quartalsweise erscheint und zum Mitnehmen in allen Rathäusern, in kulturellen und kirchlichen Einrichtungen, in Museen und Schulen, in den Filialen von Sparkasse, Geno- und VR-Bank und in den Tourist-Informationen ausliegt sowie online unter www.rhoen-grabfeld.de zur Verfügung steht. Um tagesaktuell über kulturelle Themen und Veranstaltungen im Landkreis informiert zu sein, folgen Sie unserer facebook-Seite „Kunst & Kultur Rhön-Grabfeld“.

DER KULTURELLE JAHRESSTART 2021

BALANCE – CHRISTIANE TOEWE – STUDIOPORZELLAN Bis Sonntag, 21.02.2021, Ausstellung

MAH-E MANOUCHE WELTMUSIK UND FOLKLORE Samstag, 23.01.2021, 19:30 Uhr, Konzert